• gs meissen 01

  • gs meissen 02

  • gs meissen 03

Was geschah eigentlich in Meißen vor 50 Jahren ? Eine Schwierigkeit bestand für mich als Ortsheimatpfleger darin, Zeitzeugen zu finden, die sich genau erinnern können. Daher habe ich mich im Archiv des Mindener Tageblattes gestöbert. Ein kleiner Auszug soll das Jubiläumsjahr aufleben lassen:

Oktober

Kurz vor Vollendung seines 62. Lebensjahres und wenige Stunden nach seinem Predigtdienst am Erntedankfest im Paul-Gerhardt-Haus in Meißen ist Pfarrer Helmut Becker durch einen Herzinfarkt aus dem Leben geschieden. Die Kirchengemeinde Lerbeck beklagt den Verlust eines treuen Seelsorgers. Für die Gemeindeglieder aus Meißen ist Gelegenheit gegeben, kostenlos mit dem Bus zur Lerbecker Kirche zu fahren. Derselbe Bus fährt auch von der Kirche aus zur Beisetzungsfeier auf dem Friedhof in Meißen. An der Dorfstraße neben der B 65 ist in Meißen das Grabenhorst Möbel-Center-Minden entstanden. In mehrmonatiger Bauzeit wurde die großzügige Halle errichtet, und schon von weitem ist das imponierende Gebäude sichtbar. Viele Schaufenster mit einer Front von über 100 Metern laden auch am Abend oder am Wochenende zu
einem Rundgang ein.

November

Der Saal der „Ratsklause" in Meißen reichte kaum aus, um die zahlreichen Gäste und Ehrengäste während der Eröffnung der Rassegeflügelschau auf Kreisebene zu fassen. 1200 Tiere wurden auf dem benachbarten Grundstück in einem geräumigen Zelt ausgestellt, von denen 30 einen der höchsten Preise erzielten, außerdem sind etwa 120 Ehren- und Zuschlagpreise vergeben worden. Der lang gehegte Wunsch der Meißener, endlich einen Kindergarten innerhalb der Gemeinde zu bekommen, wird nun Wirklichkeit. Die Baugruben sind bereits ausgehoben. Es entsteht auch ein Wohngebäude für die Leiterin bzw. Wohnung für
die zweite geplante Schwesternstation im Kirchspiel Lerbeck.

Dezember

Das Einkaufszentrum porta markt gibt in der Vorweihnachtszeit per Anzeige „Tips von der Tankstelle“: Super in Selbstbedienung 639, Super mit Bedienung 649 (damit waren Pfennige je Liter gemeint – das entspräche heute etwa 32 Cent). Auf dem Grundstück des Landwirtes Böke, etwa 50 Meter südlich des Hausgrundstücks Scheffler, Grille 44, wird eine 20-Ztr.-Bombe entschärft. Die Bevölkerung ist durch Handzettel darauf aufmerksam gemacht worden und wird im unmittelbaren Gefahrenbereich gebeten, die Wohnungen zu verlassen, im weiteren Bereich bis etwa 500 Meter die Keller aufzusuchen. Vorübergehende Unterkunft kann in der Gaststätte Grille gefunden werden.

Beiträge für das nächste Jahr folgen ....

Karl Heinz Drees, Ortsheimatpfleger in Meißen